Reiseberichte - Eindrücke und Berichte unserer Urlauber

Drucken

Yucatan (Mexiko) –Rundreise vom 08.11.09 – 15.11.09

Vorfreude war angesagt als wir uns am 08.11.09 gegen18:00 Uhr im Radisson Hazienda Hotel in Cancun mit unserem Reiseleiter zusammentrafen. Die Reisegruppe wurde zusammengestellt und einige Hinweise zum Ablauf gemacht. Unsere Gruppe war mit 24 Personen nicht zu groß (andere Gruppe hatte 33 Personen) und so hatte man im komfortablen Reisebus immer genügend Platz. 2300 km sollten es werden. Die Fahrzeiten waren nie länger als 3 Stunden. Die Hotels (5 Stück) alle in Ordnung von 3 – 5 Sternen, sauber und teilweise sehr nobel. Wirklich alle gut bis sehr gut.

Geweckt wurde immer telefonisch, das Gepäck musste 07:00 Uhr vor der Tür stehen und dann konnte man das etwas gewöhnungsbedürftige amerik. Frühstück geniesen. Man hat aber immer etwas gefunden. Entgegen der Ankündigung ging die Rundreise genau entgegengesetzt. Das war ganz gut so, da wir dadurch am Wochenende in Merida waren und da abends allerhand los war. Also los ging es.

Als erstes wurde die wunderschön am karib. Meer gelegene Mayafestung Tulum besichtigt. Herrlich dieses Zusammenspiel zwischen Stein und Natur. Von da ging es über die Lagune von Bacalar nach Chetumal, einer Kleinstadt im Süden Yucatan's. Am Abend war man übrigens immer erst gegen 18.30 Uhr im Hotel. Hier musste man selber Restaurants aufsuchen bzw. folgte den Empfehlungen unseres Reiseleiters (Jörg) und ist nie reingefallen. Die Restaurants waren immer relativ einfach und dadurch preiswert und geschmeckt hat es immer. Das man nicht immer das bekommt was bestellt, daran muss man sich in Mexiko gewöhnen. Aber es wurde immer alles gerade gebogen. 2 x war das Abendessen inklusive (Palenque) 1x Mittagessen ( am letzten Tag bei Chichen Itza).

In den nächsten Tagen folgten viele Mayastätten am oder im Regenwald. So z.B. Palenque, Chicanna, Kohunlich, Uxmal, Kabah, Chichen Itza....
An Städten wurden z.B. Merida, Campeche besichtigt. Dort wurden teilweise Museen besucht.

Wir waren im Naturschutzgebiet der Lagune von Celestun und haben bei einer Bootsfahrt in der Lagune und im Mangrovenwald viele Wassertiere (Flamingos, Pelikane, Fregattvögel, Ibise...) gesehen. Wir haben unterwegs die artenreiche Vielfalt der Tier und Pflanzenwelt bestaunt. So gab es Zebus, Leguane, Brüllaffen, Kolibris, Pirol... zu sehen und zu hören. Alle möglichen Palmenarten, Lianen, Orchideen, Tillansien usw. haben wir gesehen. Wir waren (als Zusatzprogramm beim Reiseleiter für 15,-€) auf einem Friedhof, auf einem Markt (abseits der Touristenroute), bei einer Mayafamilie im Grundstück und in der Hütte, wir haben eine Hazienda besucht und einen noch funktionierenden Betrieb der aus Agaven, Sisal herstellt, 1 Std. sind wir durch den Regenwald von Palenque gewandert, umgeben von Brüllaffen.

Kurz – es war einfach nur gut.

Unser Reiseleiter (Jörg) lebt seit 15 Jahren auf Yucatan (hat da auch eine Mexikanerin geheiratet) und konnte uns sehr viel immer interessant zu Land und Leuten berichten. Er gab gute Tipps und half auch mal bei Sprachproblemen oder am Geldautomaten. Übrigens ist der Dollar da nicht so erwünscht. Am liebsten sehen die Mexikaner da ihre Pesos. Auch Kreditkarten kann man nur in großen Geschäften anwenden, da den Verkäufern die 10% Gebühr die sie zahlen müssen zu hoch ist.

Der Bus war ein moderner Reisebus, gut klimatisiert und hatte einen sehr erfahrenen und umsichtigen Fahrer mit Namen Enrique. Jeden Morgen war der Bus sauber geputzt.

Als wir am 15.11.09 in unseren Anschlusshotel, auch vor der Rundreise, ( Catalonia Riviera Maya in Puerto Aventuras) ausstiegen, hatten wir noch ein paar Tage zum erholen und um die Eindrücke zu verdauen.
Das Hotel vor und nach der Rundreise hat uns das „Reisezauberteam" Herr Thomas Klopfer empfohlen und herausgesucht. Es war einfach toll. Die Rundreise war über Meiers Weltreisen organisiert und ebenfalls hier im Reisebüro www.reisezauber.com gebucht.

Also ganz besonderen Dank und wir werden bestimmt wieder kommen.

Kerstin und Petro